Düsseldorf-Knittkuhl - Stadt und Stadtteil - eine bebilderte Rundfahrt

Düsseldorf - Altstadt - Die längste Theke der Welt

et Uerige
An einem Montag Abend im Mai stand ich mit ein paar Bekannten auf dem Vorplatz eines traditionsreichen Brauhauses. Dicht gedrängt standen wir beieinander, ein frisches Glas Alt in der Hand, als uns Messebesucher aus Kaiserslautern ansprachen. "Wird heute etwas besonderes gefeiert oder warum ist so eine Menschenmenge hier versammelt?", fragten sie. Wir konnten mit einem gewissen Stolz in der Stimme nur antworten:" Nee, solange es nicht regnet, ist das jeden Tag so." Die Altstadt Düsseldorfs zeichnet sich dadurch aus, dass es eine Kneipe an der anderen gibt, gute und weniger gute Restaurants, für jeden Geschmack etwas, aber keinen Nepp, kein Rotlichtmilieu und keine überteuerten Szenekneipen.
 
  Biergärten
Rund um den Burgplatz sitzen die Menschen an Biertischen, erzählen vom Tagesgeschehen und genießen die Aussicht.
Schlossturm
Das Rheinufer, der Schlossturm und auf dem Burgplatz die Akazienbäume, das zieht die Menschen immer wieder hier hin.

     
Bolkerstraße
Eben das können Leute, die von Außerhalb kommen, nicht verstehen. Wie kann es sein, dass an einem stink normalen Werktag so viel los ist.
Altbier
Ein Brauereiausschank im Herzen der Altstadt. Hier diskutiert man nicht über die Vorzüge des Altbier, man lässt es sich einfach schmecken.
     
  Weihnachtsmarkt
Auf fast allen Plätzen und so wie hier auf der Bolkerstraße duftet es in der Vorweihnachtszeit nach gebrannten Mandel, Glühwein und Punsch.
Rosenmontag
In der fünften Jahreszeit steht ganz Düsseldorf Kopf wenn der Rosenmontagszug am Rathausplatz vorbei zieht.

Drucken

gratis Counter by GOWEB